Soziale Projekte – Raumgestaltung von Oetinger

Wir setzen uns für diverse soziale Projekte aktiv ein,
sei es als Sponsor oder eigene Mitwirkung!

Gerne nehmen wir Ihre Vorschläge-Anregungen
betreffend Unterstützung
für soziale Projekte entgegen

Projekt-Vorschlag

Die Besi & Friends-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Autoimmun- und neurologischen Erkrankungen zu unterstützen. Sie möchte Betroffenen Lebensmut in ihrem Alltag schenken.

Dabei werden insbesondere Maßnahmen gefördert,
die die „Hilfe zur Selbsthilfe“ fördern,
so dass Betroffenen langfristig ein möglichst
selbstständiges Leben ermöglicht werden kann.

Mit Ihrer Unterstützung und Spende kann die Stiftung dort helfen, wo es am dringendsten nötig ist.
Sie möchten auch Spenden…Klick…Vielen Dank!

Alexander von Oetinger und Besi-Friends

Alexander von Oetinger im Einsatz…

Alexander
Raumgestaltung von Oetinger

Andreas “Besi” Beseler erkrankte 1992 an Multiple Sklerose. Sein Leidensweg war lang und voller Höhen und Tiefen.

Der Grundstein von Besi & Friends wurde im Jahre 2013 gelegt, als Besi nach Kanada flog, um über 3.800 Kilometer mit dem Rennrad durch Kanada zu fahren. Mit seiner Tour durch Kanada wollte er anderen Erkrankten Mut und Hoffnung machen. Besi fand Sponsoren, Interessenten und Unterstützer, die für jeden gefahrenen Kilometer einen Geldbetrag spendeten. Es kamen insgesamt über 26.000 Euro zusammen. Durch diese Aktion wurden immer mehr Menschen auf ihn aufmerksam und schlossen sich ihm an.

Link zur Besi & Friends Stiftung

Besi & Friends Tour 2016

Kleinblittersdorf 
Hunderte von Kilometern legt Alexander von Oetinger Woche für Woche auf dem Fahrrad zurück.

Mitte Juni muss der 53-Jährige in Bestform sein. Bis hoch in die Alpen führen einige Etappen mit Tour-de-France-Niveau. Im Fahrerfeld sind Menschen, die mit dem Radsport ihrer Multiplen Sklerose die Stirn bieten. Tour-Begründer Andreas Beseler schafft 40 000 Kilometer pro Jahr. 

1700 Kilometer, zwölf Etappen, 32 000 Höhenmeter, all das zurückzulegen ab dem 19. Juni zwischen Frankfurt und St. Tropez. 70 leidenschaftliche Radfahrer wollen aus der Mainmetropole ans Mittelmeer. Nicht für Bestzeiten und Pokale treten sie in die Pedale. Den 70 leidenschaftlichen Radamateuren geht es um Spenden für den Kampf gegen Multiple Sklerose (MS). Und darum, auf diese Krankheit und die Betroffenen hinzuweisen. Einige radeln mit. Tour-Initiator Andreas Beseler, genannt Besi, trotzt seit langem mit Radsport den Folgen der MS.

Alexander von Oetinger aus Kleinblittersdorf (53) ist von diesem Mann so beeindruckt, dass er schon bei einer Benefiz-Tour dabei war: 1733 Kilometer, auf zwölf Etappen verteilt, führten den Kleinblittersdorfer 2014 mit Beseler und 23 weiteren Radlern von Rodgau bei Frankfurt nach Barcelona. „Rad statt Rollstuhl“ hieß dieser Kraftakt von „Besi and Friends“ zugunsten der Nathalie-Todenhöfer-Stiftung für Multiple-Sklerose-Kranke.

Quelle: Saarbrücker Zeitung

Blasorchester Kleinblittersdorf